Gibt es bürokratische und rechtliche Aspekte, die man beachten muss?

Veröffentlicht

Natürlich gibt es bei einem Private Label bürokratische und rechtliche Aspekte, die jeder einhalten muss. Insbesondere die Kosmetikverordnung ist zu beachten.

Wir lassen die Private Label Produkte beim CPNP (Cosmetic Product Notification Portal) der EU notifizieren. Selbstverständlich wird auch eine Produktinformationsdatei (laut Kosmetikverordnung ) geführt.

Was ist also noch zu beachten? Die Verantwortung für die Inverkehrbringung können wir nicht tragen. Zu beachten sind deshalb rechtliche Aspekte, wie zum Beispiel die des Markenrechtes (Logo und Produktname).

Es gibt weitere Aspekte, wo wir unterstützend tätig sein können.